DiveBase U-96

Tauchen rund um den Attersee … und einiges mehr

Schlagwort-Archiv: Madonna

Endlich wieder ein Tauchgang mit Oliver und Andreas

Heute treffe ich mit Andreas und Oliver zum Tauchen beim Ofen. Wir planen eine Tauchtiefe von 50-60m und einen Besuch zum Kamin und zur Madonna ein. Endlich wieder ein etwas tieferer Tauchgang nach dem Checktauchgang mit Volker (SF2 Sidemount) und dem Weihnachtstauchen.

Auch für Oliver wird es wieder Zeit ins Wasser zu kommen, sein Tauchcomputer zeigt eine Oberflächenpause von 77 Tagen an – das geht ja gar nicht! :-O

Tauchprofil 644Der Tauchgang selbst verläuft wie geplant. Die Sicht ist in Ordnung. Bis 25m sehr klar – darunter etwas milchiger, aber in Ordnung. An der Oberfläche hat der See immer noch 8°C – sehr ungewöhnlich für diese Jahreszeit. Diese Temperatur erstreckt sich über die oberen 10m, danach fällt die Temperatur mit fast jeden Meter ab bis auf 4°.

ZipferDanach gehen wir noch in die Bachtaverne auf ein leckeres Abendessen bei gemütlicher Plauderei.

 

Ein sehr gelungener Tauchtag! 🙂

Mit Kurt zur Madonna

Tauchprofil 515Heute geht es mit Kurt zur Madonna beim Ofen am Attersee.

69 richtig schöne Tauchminuten.

Mit Gerhard zum Kamin

imageHeute bin ich mit Gerhard am Ofen zum Tauchen verabredet. Das Wetter ist heute kühl und regnerisch. Ich habe das Gefühl, wir sind heute die einzigen Taucher am See.

Gerhard mit seinem KissLeider bemerkt Gerhard beim Abtauchen einen Wassereintritt am Handschuh. Er beschließt aber weiter zu Tauchen, obwohl er die Nässe schon im Arm spürt.
 

Tauchprofil 493Wir scootern zum Kamin und weiter zur Madonna. Dabei wird es Gerhard doch zu kalt, da das Wasser vom Handschuh schon bis zum Unterkörper weiter geflossen ist. Bei 4° Wassertemperatur trotz Heizung kein angenehmes Gefühl.

AffeIch habe dieses mal meine Videokamera am Scooter montiert und mitgefilmt. Mal sehen, wie lange ich diesmal zum Schneiden benötige. Zwinkerndes Smiley

Einmal zum Affen und wieder retour

PanoramaHeute fahre ich bereits um 8:00 Uhr früh Richtung Attersee. Das Wetter verspricht traumhaft schön zu werden. Im Kofferraum befinden sich meine Ski, da es heute zum Männerskiwochenende nach Saalbach-Hinterglemm geht.
 

Vorher wird aber noch ein gepflegter Tauchgang mit Kurt gemacht, der seit gestern auch am See ist. Gegen 9:00 Uhr treffe ich am See ein und plaudere eine Weile mit Kurt.

EinstiegUm 11:00 Uhr brechen wir auf zum Tauchplatz “Ofen”. Wir beschließen zur Madonna zu tauchen und dem Affen und das Krokodil zu besuchen. Dort angekommen müssen wir in deren Behausung etwas aufräumen und entstauben sämtliche Figuren.

Tauchprofil 492Des weiteren richten wir dem Affen und dem Krokodil schöne Grüße von Brigitte und Werner aus, die sie schon sehr vermissen!

 

HinterglemmNach dem Tauchgang warten schon Christian und Helge auf mich in der Basis. Ich verabschiede mich von Kurt und ich fahre mit den beiden weiter nach Saalbach-Hinterglemm.

Uns erwartet noch ein sehr sonniges Skiwochenende.

90’ – Kamin und Madonna

Heute steht ein Tauchgang mit Volker am Programm. Nach 20 Tagen Tauchpause wegen einer Erkältung geht es heute endlich wieder ins Wasser – eine Ewigkeit.

Treffpunkt ist um 10:00 Uhr bei uns in Weißenbach. Als Volker um 10:30 immer noch online war macht mich das etwas stutzig! Hat er unseren Tauchgang etwa vergessen? Im nachhinein stellt sich jedoch heraus, dass er nur seinen Notebook laufen lies.
Pünktlich trifft Volker um 10:00 bei uns ein. Natürlich muss das ein oder andere tauchtechnische diskutiert werden. Und so sind die nächsten 2 Stunden wie im Flug vergangen.

IMG_4341Nun wird es aber Zeit fürs tauchen. Wir fahren zum Tauchplatz “Ofen”, dort wurden wohl extra für uns zwei Plätze direkt beim Einstieg freigehalten, richten unser Tauchzeug zusammen, gehen ins Wasser und tauchen ab. Dabei prüfe ich laufend, ob wegen meiner vorangegangenen Verkühlung mit dem Druckausgleich klappt – alles läuft bestens. Zuerst geht es leicht nach links abwärts zum Kamin. Ab einer Tiefe von ca. 45m ist eine schwache, aber Tauchprofildeutlich sichtbare Eintrübung erkennbar, aber die Sichtweite ist noch in Ordnung (ca. 10m). Danach pendeln wir uns auf 48m ein und tauchen in Richtung Madonna. Nach Besichtigung dieser und den erreichten 30 Minuten Grundzeit machen wir uns auf den Rückweg. Im oberen Bereich ist die Sicht deutlich besser, was auch IMG_4253-2auf die hervorkommende Sonne zurückzuführen ist. Die Dekompression verläuft nach Plan und nach ca. 85 Minuten verlassen wir wieder das Wasser.

 

IMG_4345               IMG_4346

Ein rundum gelungener Tauchgang mit Volker. Wir haben uns gleich für nächsten Sonntag wieder verabredet, um das Gewässer zu erkunden.

Tauchgang zur „Madonna“

IMG_4295-14 Michael 800pxIch habe mich mit Kurt zu einem Tauchgang am Attersee verabredet. Wir planen einen Tauchgang zur “Madonna”, 45m mit 30 Minuten Grundzeit.
Um 10:00 Uhr geht es zum Tauchplatz. Etwas verwundert, aber positiv überrascht stellen wir fest, dass wir die einzigen Taucher am Tauchplatz sind. Schnell ist unser Gerödel zusammengebaut und es geht ab ins Wasser.

IMG_4275-8Wie vereinbart machen Kurt und ich im 5m-Bereich unseren Blasencheck, bevor es weiter abwärts geht. Wer sich auf seinen Buddy nicht verlassen will, kann sich auch selbst checken bei dem in dieser Tiefe aufgestellten Spiegel.
Er bietet auch einen interessanten Einblick in die eigene Ausrüstungskonfiguration. Auf jeden Fall einen Blick wert.
 

Foto Wir steigen langsam ab, um den Gasvorrat von Kurts D10 nicht zu sehr zu beanspruchen. Nach etwa 16 Minuten erreichen wir die Madonna, eine kleine Statue, die in einer Nische steht. Jeder von uns blickt kurz hinein und dann geht es im 40m-Bereich weiter die Steilwand entlang.

Kurt bei seiner Deko Nach etwa 30 Minuten Grundzeit kehren wir um und beginnen langsam mit dem Aufstieg. Beim Ausstieg angekommen, bleiben wir noch etwas im Flachwasser, um die dort liegenden Schätze zu begutachten. Ein kleines Boot und ein gusseiserner Ofen, der dem Tauchplatz auch seinen Namen verdankt.

Ofen   Zille

Kurz vor Verlassen des Sees kann ich Kurt noch zu einer kleinen Fotosession überreden, damit ich ein paar Fotos von mir und meinem rEvo bekomme. 🙂
Danach verlasen wir das Wasser, packen unser Zeug zusammen und fahren zurück nach Weißenbach auf einen Kaffee, der uns schon sehnsüchtig erwartet.

eCCR rEvo III  Kurt beim einpacken  Tauchfahrzeug

Tauchprofil Wieder einmal ein rundum gelungener Tauchgang mit Kurt. Es ist immer wieder entspannend mit ihm zu tauchen.
Natürlich verplaudern wir uns wie immer bei der Nachbesprechung in unserer Basis und ich übersehe fast etwas die Zeit für meine Heimreise.