DiveBase U-96

Tauchen rund um den Attersee … und einiges mehr

Ein Tauchwochenende in der Schweiz

Von 07. – 10.6. verbringen Elisabeth, Volker, Pascal und ich ein Wochenende in der Schweiz – genauer gesagt am Thunersee. Yvonne war ursprünglich auch mit dabei, die Pläne mussten aber wegen Silas etwas umgekrempelt werden. Elisabeth plant als Nichttaucherin ein paar Städtebummel in Bern und Thun ein.

Wir treffen am späten Nachmittag am Thunersee ein und beziehen unser Quartier.


08.06.2012: Chlausenegg
Volker ist von einem Facebook Eintrag von Jan über den Tauchplatz ganz angetan und will unbedingt dort tauchen gehen. Also verwerfen wir den Plan von Pascal eigentlich an der Fischbalme zu tauchen und nehmen 1,5 Stunden fahrt in kauf, um nach Chlausenegg am Zugersee zu fahren.

Elisabeth macht sich in der Zwischenzeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auf nach Bern, um die Stadt etwas näher in Augenschein zu nehmen.

ChlauseneggAuf der Fahrt zum Tauchplatz nieselt es gelegentlich, aber wir hoffen dass das Wetter durchhält. Natürlich war genau das Gegenteil der Fall: kaum waren wir am Tauchplatz regnet es in strömen bei kühlen 12°C. Also bereiten wir uns im regen vor, dabei haben es Volker und Pascal mit dem VW Bus wesentlich angenehmer als ich mit meinem Kombi!

Der Parkplatz am TauchplatzPascal, Volker und ich tauchen um 12:31 Uhr ab und gehen auf die vereinbarte Zieltiefe von 80m. Dort verbringen wir die restliche Grundzeit von 25 Minuten, bevor wir wieder mit dem Aufstieg beginnen. Ab 3m geht die Sicht gegen 0, das Gelände müssen wir uns ertasten, und das auftauchen beim Ausstieg ist etwas Glückssache. Der Grund dafür ist dann auch in dem gerade stattfindendem Platzregen schnell gefunden, der Literweise schlammiges Wasser in den See fließen lässt.

Nach 142 Minuten verlassen wir wieder das Wasser. Der Platz ist nett, hat mich aber nicht so begeistert, wie ich es auf Grund von Volkers Reaktion auf Jans Post erwartet habe. Vielleicht ist es bei besserem Wetter anders.
Tauchprofil 512

Am Abend Treffen wir uns wieder alle gemeinsam beim Abendessen im Hotel. Das Essen ist in Ordnung, die Preise allerdings geschmalzen! Das ist anscheinend in der Schweiz so.


09.06.2012: Fischbalme
Heute tauchen wir endlich bei der Fischbalme am Thunersee, die Pascal schon für den Vortag angedacht hatte. Die Fahrt ist mit ca. 30 Minuten auch wesentlich kürzer.

Elisabeth hat sich für die Zwischenzeit einen Stadtbummel durch Thun vorgenommen.

Die Platzverhältnisse am Tauchplatz  sind wesentlich angenehmen und das Wetter ist uns um einiges wohler gesonnen als am Vortag.
Michael und Volker bei der Inspektion des Einstiegs Thunersee Pascal und Volker bei den Vorbereitungen

Wir tauchen um 12:09 Uhr ab. Die Wand beginnt unmittelbar nach dem Abtauchen. Schon der Abstieg auf die Zieltiefe von 100m war der Hammer. Eine Wand wie ich sie noch nie gesehen habe: glatt, steil, endlos … ich war sprachlos Smiley

Nach 131 Minuten Tauchzeit verlassen wir alle mit einem großen Grinsen das Wasser!Tauchprofil 513

Volker, wie er gerade wieder einmal seine Meinung über PSCRs kund tut! ;-)

Beim gemeinsamen Abendessen wird der Tauchgang noch einmal eifrig aufgerollt und auch über Tieftauchgänge zwiespältig diskutiert.

Auch Volkers Meinung zum Thema PSCR wurde wieder einmal kund getan! Zwinkerndes Smiley

 

Thunersee

Ein gelungenes Tauchwochenende in der Schweiz – vor allem der Tauchplatz “Fischbalme” sieht mich sicher wieder.

Smiley mit geöffnetem Mund

Eine Antwort zu “Ein Tauchwochenende in der Schweiz

  1. Pascal Pellmont 17. August 2012 um 20:54

    War ein schönes Wochenende! Freu mich schon auf den nächsten Besuch 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: