DiveBase U-96

Tauchen rund um den Attersee … und einiges mehr

Scapa Tour 2014 (offshore) – Tauchtag 2

Leider berichtet mir Andy am frühen Morgen, dass es außerhalb des Flows heute noch zu unruhig ist. Aber für morgen soll das Wetter besser werden.

U-Boot aus dem 1. WeltkriegAlso vereinbaren wir mit Andy heute 2 Wracks im Flow zu betauchen und uns dabei nach Osten Richtung Nordsee zu begeben – dort liegen zwei U-Boote aus dem ersten Weltkrieg. Zum Gusto machen zeigt mir Andy ein Foto von einem der U-Boote.
 

Die gute Nachricht ist, dass der Divelift wieder funktioniert! Smiley

ruhiges Wasser im FlowDie Wahl fällt heute auf die Wracks der SMS Kronprinz Wilhelm und SMS Dresden.

Der Wellengang im Flow ist sehr ruhig, sodass einem gemütlichen Tauchtag nichts im Weg steht.

 


Tauchgang 2: Wrack SMS Kronprinz Wilhelm

Volker und ich bereiten uns auf den Tauchgang vor. Die SMS Kronprinz Wilhelm gehört als Schlachtschiff zu den größten Kriegsschifftypen im Flow. Aber mit unseren Bonex Scootern sollte das Abtauchen des Wracks kein Problem darstellen.

SMS Kronprinz WilhelmTyp: Schlachtschiff
Klasse: König
Länge: 146m
Breite: 28m
Tiefe: 23m – 38m

1919 Selbstversenkung in Scapa Flow

SMS Kronprinz WilhelmUm 12:10 Uhr tauche ich mit Volker ab. Das Wrack liegt – wie alle Schlachtschiffe im Flow – kopfüber am Grund, da sich die Schiffe durch die schweren Aufbauten beim Sinken alle gedreht haben. Also findet der Tauchgang zumeist am Boden zwischen Grund und Schiffsaufbauten statt.

Wir untersuchen 55 Minuten das Wrack, bevor wir den Aufstieg einleiten. Nach weiteren 35 Minuten Deko sind wir wieder an der Oberfläche.

Tauchprofil 623Einstieg: 05.05.2014 11:10 Uhr
Wassertemp.: 8°C
Welle: leicht
Sicht: mittelmäßig
Strömung: leicht
Buddy: Volker

alle wieder an DeckNach dem ersten Tauchgang beschließen die meisten von uns, keinen zweiten Tauchgang zu unternehmen – die Eindrücke des ersten reichen ihnen für den heutigen Tag. Aber Oliver und ich sind der Meinung, es darf durchaus noch ein zweiter Tauchgang sein! 🙂
 


Tauchgang 3: Wrack SMS Dresden
 
SMS DresdenNach etwa zwei Stunden Oberflächenpause tauchen Oliver und ich ab zur SMS Dresden. Diese liegt wie alle “Leichten Kreuzer” auf der Seite, sodass der Tauchgang etwas mehr zu bieten hat.

 

SMS DresdenTyp: Leichter Kreuzer
Klasse: Cöln
Länge: 115m
Breite: 12m
Tiefe: 16m – 40m

1919 Selbstversenkung in Scapa Flow

 
Bei diesem Tauchgang sind Oliver auch ein paar nette Aufnahmen gelungen. Irgendwie lag ein Haufen Krimskrams herum! 🙂
Tauchgang an der SMS Dresden DCIM\100GOPRO DCIM\100GOPRO
DCIM\100GOPRO DCIM\100GOPRO DCIM\100GOPRO
DCIM\100GOPRO DCIM\100GOPRO DCIM\100GOPRO
DCIM\100GOPRO DCIM\100GOPRO DCIM\100GOPRO

Tauchprofil 624Einstieg: 05.05.2014 14:57 Uhr
Wassertemp.: 8°C
Welle: leicht
Sicht: mittelmäßig
Strömung: leicht
Buddy: Oliver
 
 


Nach dem 2. Tauchgang fahren wir weiter nach Burray – unsere Zwischenstation Richtung Nordsee. Dort hat uns Andy für den Abend im Lokal “The Sands Hotel” einen Tisch reserviert, wo wir noch sehr gut zu Abend essen.

The Sands Hotel The Sands Hotel

Wenn das Wetter passt, dann fahren wir morgen weiter in die Nordsee zu den beiden U-Booten aus den 1. Weltkrieg … maybe!

Eine Antwort zu “Scapa Tour 2014 (offshore) – Tauchtag 2

  1. Pingback: Aktualisierung meiner Wrackliste (Michael) | DiveBase U-96

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: